Männer 1 müssen ohne Punkte nach Hause fahren

von (Kommentare: 0)

Am Sonntagnachmittag musste die erste Herrenmannschaft in Brackenheim gegen die Aufsteiger der HSG Lauffen-Neipperg antreten. Nach hart umkämpften 60 Minuten mussten sich die Heilbronner mit einer 30:28-Niederlage geschlagen geben. 

Zu Beginn des Spiels lief es eigentlich sehr gut für die Gäste und man konnte sich direkt eine Zwei-Tore-Führung herausspielen. Durch eine konzentrierte Abwehr gelang es den Spielern immer wieder den Ball für sich zu gewinnen, sodass man sich in der 14. Minute über einen Stand von 4:9 freuen konnte. Allerdings brach danach das Spiel für die SV´ler zusammen. Da man sich auf dem Vorsprung ausruhte und im Angriff nicht mehr so konsequent agierte, gelang es den Lauffenern sich bis auf ein Tor zu einem 8:9 heranzuspielen. Auch die darauffolgende Auszeit von Steffen Laux zeigte keine Wirkung und bis zur Halbzeit wurden nur noch drei weitere Tore auf der Heilbronner Seite geschossen. So trennte man sich zur Halbzeit mit einem 11:12 für den SV Heilbronn.

Zur zweiten Halbzeit wirkten die Männer vom Leinbach wie zu Beginn der Partie hellwach und konzentriert. Mit einem 3:0-Lauf in den ersten fünf Minuten setzten sie sich auf einen Stand von 15:18 ab, worauf der Trainer der HSG seine erste Auszeitkarte zog. Durch diverse Wechsel auf der Seite des SV kam es erneut zu Problemen im Angriff, indem man sich zu statisch bewegte. Durch mehrere verworfene Bälle, und dem dazukommenden Pech bei den 7m-Würfen, kam es zu einem erneuten Bruch im Spiel, was die HSG´ler für sich nutzten und ausglichen. Durch eigene Fehler gab man ab der 45. Minute den Ball zu oft aus der Hand und die Heimmannschaft, die eine durchgehend konstante Leistung zeigte, erkämpfte sich die Führung. Die Auszeit in der 58. Minute auf Seiten der Heilbronner rüttelte die Spieler noch einmal wach, was allerdings nicht mehr ausreichte. So musste man sich gegen die Aufsteiger aus Lauffen mit 30:28 geschlagen geben. 

Insgesamt zeigte die Mannschaft in einem Drittel des Spiels eine gute Leistung in der Abwehr sowie im Angriff. Danach wurde im Angriff allerdings zu unkonzentriert gespielt, wodurch man den Sieg in einem Spiel, das man nicht hätte verlieren müssen, aus der Hand gegeben hat. Diese Fehler gilt es nun bis zum Heimspiel, am kommenden Samstag um 20.00 Uhr in der Mörikehalle, zu beheben. Über Unterstützung von der Tribüne aus würde sich das Team sehr freuen. 

(Enny Bayer)

 

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Patrick Schropp (Tor), Ralf Hausmann (Tor), Kenan Filp (3), Mario Tomic (1), Maximilian Wiesinger (1), Christopher Schmidt (6), Yannick Volz (1), Valentin Russ, Andreas Unser, Tobias Bürgel (1), Marius Kühner (9), Leo Wacker, Serkan Vurmaz (5), Marco Künzel (1).

Zurück