Männer 2 verliert Top-Spiel gegen den Liga-Primus aus Bad Wimpfen

von (Kommentare: 0)

Am vergangenen Samstag waren die Männer des Tabellenführers aus Bad Wimpfen zu Gast in der Leintalhalle Frankenbach. Man wollte nun zeigen, dass man nicht nur gegen die schlechter platzierten Mannschaften gewinnen, sondern auch den vorderen gefährlich werden kann. Im Hinterkopf hatte man noch das Hinspiel in Bad Wimpfen, als man das Spiel lange offen halten konnte und bei besserer Chancenverwertung sogar mehr als eine knappe Niederlage drin gewesen wäre.

Leider passte an diesem Spieltag nicht alles 100% zusammen. In der Abwehr fing man sich immer wieder leichte Tore, wohingegen man sich seine eigenen sehr hart erarbeiten musste. Nichtsdestotrotz konnte man bis zur 17.Minute beim Stand von 9:9 mithalten. Das erneut hervorragend aufgelegte Torhütergespann Weber/Finger hatte daran einen großen Anteil und entschärfte eine 100% Situation nach der anderen. Dann aber trafen uns zwei 2-Minuten Zeitstrafen kurz nacheinander, sodass man 1,5 Minuten lang nur mit vier Mann auf dem Feld stand. Dies war der Knackpunkt des Spiels. Als man wieder vollzählig auf der Platte war, stand es 9:12. Diese drei Tore Abstand konnte man bis zur Halbzeitpause nicht mehr verkürzen und ging letztendlich mit einem 13:17 in die Kabine.

In der Halbzeitansprache wurde das SV-Team ermutigt wieder an die gute Phase der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Keineswegs war man schlechter als die Gäste. Es fehlte noch ein wenig mehr Routine und Cleverness im Abschluss. In den weiteren 30 Minuten wollte und sollte man mehr Abschlüsse über die Außenspieler sowie Kombinationsspiele mit Halb und Kreis suchen. 

In die zweite Halbzeit startete man wie man aus der ersten gekommen war. Bis zur 35.Spielminute kam man nie näher als auf drei Tore (16:19) an den Gegner heran. Eine mangelnde Abschlussquote im Abschluss ließ die SV-Reserve 10 Minuten ohne Treffer. Bis zum 18:23 schien alles noch offen. Die HSG nutzte nach Ihrem Time-Out den Spielaufbau besser aus und erhöhten den Torabstand. Letztendlich fehlte den Heilbronnern die nötige Cleverness, um ebenfalls einfache Tore zu machen und auf Schlagdistanz zu bleiben. Trotzdem fiel das Endergebnis mit 21:30 insgesamt etwas zu hoch aus. 

Ein Dank geht an die Fans, die uns an diesem Spieltag unterstützt haben!

Am Samstag, 16.03.19 um 18 Uhr kommt der Tabellenzweite TSV Buchen in die Leintalhalle. Auch hier hatte man sich im Hinspiel äußerst knapp mit zwei Toren geschlagen geben müssen.

(Andreas Häfner)

 

Für den SV Heilbronn spielten: 

Gerardo Weber, Florian Finger (beide Tor), Raham Naderi, Michael Sommerfeld (4), Tobias Kubon, David Berger (2), Marc Zidorn (1), Paul Schirmer, Tobias Risse (9), Omar SHBB, Andreas Häfner, Wojciech Zagwojski (4), Sebastian Aatz, Robin Berger (1).

Zurück