Stark dezimierte B-Jugend zeigt starke Leistungen zum Jahresauftakt

von (Kommentare: 0)

Zum Jahresbeginn nahmen die SV-Jungs am gut besetzten Vorbereitungsturnier in Hemmingen teil. Ziel war es, gegen starke Gegner nach der zweiwöchigen Winterpause ohne Training schnell wieder in den Wettkampfmodus zu schalten. Leider musste man kurzfristig auf einige Spieler verzichten, sodass man im morgendlichen Schneetreiben sehr skeptisch nach Hemmingen fuhr. Ohne Auswechselspieler, das war allen klar, könnte man gegen deutlich stärkere Gegner schnell unter die Räder kommen, zumal man nur durch den C-Jugendlichen Lars Haiber und den zweiten Torwart Noah Zisch, der sich als Feldspieler versuchte, spielfähig war. 

Im ersten Spiel gegen den Württembergligisten SG Ober-/Unterhausen konnte man zur Freude aller die ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen gestalten, auch dank einer guten Abwehr und einem anfangs überragenden Felix Brodmann im Tor. Nach dem 4:5 – Zwischenstand nach 10 Minuten wurden in der Folgezeit klarste Torchancen kläglich vergeben, manchem Spieler merkte man die Unerfahrenheit im Umgang mit Harz etwas an. Der Gegner nutzte diese Nachlässigkeiten konsequent und setzte einen Gegenstoß nach dem anderen an. In dem Wissen, dass hier viel mehr drin war, verlor man die erste Partie 5:13. 

Im zweiten Spiel gegen den Bezirksligisten HSG Strohgäu zeigten die Jungs zu Beginn erneut, dass sie trotz der vielen Ausfälle absolut konkurrenzfähig sind. Schnell konnte man sich auf 4:0 und 9:4 absetzen. Wie aber schon im ersten Spiel, brachen die Jungs im zweiten Spielabschnitt deutlich ein, auch aufgrund der Verletzung von Niklas Binder, den man fortan auf der Außenposition „parkte“, um nicht in Unterzahl zu spielen. So musste man sich letztendlich knapp und unglücklich mit 11:12 geschlagen geben, auch weil hier wieder gute Chancen im Angriff liegen gelassen wurden.

So traf man im letzten Spiel erneut auf einen Württembergligisten, diesmal auf das Schwergewicht der SG BBM Bietigheim. Hier war einzig das Ziel, sich nicht völlig abschlachten zu lassen. Dies gelang den Jungs unter Mobilisierung der letzten Kräfte auch hervorragend. Im Abwehrverbund konnte man immer wieder Ballverluste oder Fehlwürfe des Gegners provozieren. Ein knapperes Ergebnis verhinderte nur die Tatsache, dass man das schnelle und gute Gegenstoßspiel des Gegners nur selten unterbinden konnte. Mit einem abschließenden 15 – Meter Kracher durch Jannick Ohr musste man sich dem Favoriten nach 20 Minuten mit 8:18 geschlagen geben.

Ein großer Dank geht an alle Jungs, die sich trotz der 3 Niederlagen nicht den Spaß haben nehmen lassen. Toll war die wie immer zahlenmäßige gute Unterstützung von den Rängen! Mit diesem positiven Ergebnis – trotz 3 Niederlagen – können sich die Jungs freuen auf das kommende Heimspiel gegen die favorisierte SG Schozach-Bottwartal am 13.01.2019 um 16:15 Uhr in der Leintalhalle. Mit einer ähnlichen Performance und einem hoffentlich deutlich stärker besetzten Kader kann man diesen starken Gegner bestimmt etwas ärgern.

(Jonas Pfauser)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Felix Brodmann (Tor), Noah Zisch, Lars Haiber, Niklas Wacker, Len Bauer , Niklas Binder, Jannick Ohr.

Zurück