Sehr gute Leistung der männlichen D-Jugend wird nicht belohnt

von (Kommentare: 0)

Nach unserem „Black Saturday“ in Abstatt, wollte man gegen den Tabellendritten aus Weinsberg wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Dieses Vorhaben wurde erneut durch zahlreiche kranke bzw. verletzte Spieler erschwert. Somit konnte man nicht vollzählig antreten, aber dies ist im Jahre 2019 schon Standard bei unseren Jungs. Nichtsdestotrotz wollte man die Punkte in Heilbronn behalten. Dass dies nicht einfach wird, wusste man noch aus dem Hinspiel, welches mit zwei Toren verloren ging.

Schnell lag man wie gewohnt in Rückstand, doch diesmal konnte man sich durch eine starke kämpferische Leistung wieder ins Spiel zurück arbeiten. Im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte konnte sich keiner der beiden Mannschaften deutlich absetzen. So war es nicht verwunderlich, dass es zur Halbzeit 12:12 unentschieden stand. 

Nach der Halbzeitpause ging es so weiter wie die erste aufgehört hatte. Keiner der beiden Mannschaften konnte sich einen deutlichen Vorsprung herausspielen. Dann kamen die Spielminuten 33 bis 35. In dieser Zeit musste man eine doppelte Zeitstrafe hinnehmen. Da uns nur noch ein verletzter Auswechselspieler übrig blieb, musste man zwei Minuten in Unterzahl spielen. Dies war natürlich tödlich, durch unsere dünne Spielerdecke war der Kraftaufwand dementsprechend schon sehr hoch und nun musste man nochmals in Unterzahl alles geben. Danach merkte man den Jungs den hohen Aufwand an. Unsere Fehlerzahl wurde höher und dies wurde von den Weinsbergern gnadenlos ausgenutzt. Mehr als etwas Ergebniskosmetik war leider nicht mehr drin. So ging das Spiel schließlich mit 22:25 verloren.

Mit der gezeigten Leistung kann man voll zufrieden sein, ebenso mit den drei Toren Differenz. Ob damit die bessere Mannschaft das Spiel gewonnen hat, lassen wir mal offen. Ein besonderer Dank gilt unseren Fans, die unsere Jungs wieder lautstark unterstützt haben. 

Nun haben wir drei Wochen Spielpause und man hofft am 09.03.2019 in Schwäbisch Hall alle Spieler wieder an Bord zu haben, um endlich mal wieder vollzählig antreten zu können. 

(Andreas Häfner)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Erik Hollmann (TW), Ryan Lang (1), Jonathan Von Zwehl (8), Elyesa Cayli, Max Hein, Konstantin Hartung (12), Nils Kuder, Max Kupfer, Lenny Schuh (1), Kevin Nan.

Zurück