Männliche Jugend zu Gast beim internationalen Quirinius-Cup in Neuss 

von (Kommentare: 0)

Am vergangenen Pfingstwochenende war die Heilbronner Jugend wie die letzten Jahre auch in Neuss nahe Düsseldorf beim Quirinus-Cup des Neusser HV zu Gast. Gemeldet waren sowohl eine männliche als auch eine weibliche A-Jugend. Über die drei Nächte bzw vier Tage hinweg präsentierten sich die SV´ler sowohl sportlich als auch neben dem Spielfeld als Einheit und konnten viele neue Kontakte zu anderen Mannschaften knüpfen.

Schon am Freitagmorgen begab sich der Großteil der männlichen A-Jugend auf den circa 350 Kilometer langen Weg nach Neuss. Dank der Schulbefreiungen, die ein frühes Losfahren ermöglichten, kam man gegen 15 Uhr im Schulzentrum in der Weberstraße an. Nach dem Beziehen des Klassenzimmers beobachteten die SV´ler ihre Gruppengegner, die ihre ersten Spiele schon am Freitagabend hatten. Die anschließende Nacht machten ein Großteil der SV´ler zum Tage, konnte man doch am darauffolgenden Morgen aufgrund des günstigen Spielplans etwas länger als andere Mannschaften schlafen.

Nachdem am Samstagvormittag ein Besuch im Haribo Fabrikverkauf sowie ein anschließendes gemeinsames Mittagessen anstand, schauten sich die Heilbronner die ersten Gruppenspiele der SV-Mädels an, die in ihrer Gruppe den zweiten Platz belegten und in das Viertelfinale einziehen konnten, wo sie leider gegen den späteren Finalteilnehmer Slavia Prag ausscheiden mussten. Am späten Samstagnachmittag ging es dann auch für die Jungs los, gegen die Gruppengegner Chodov Prag, HSG Neuss/Düsseldorf2 und CVJM Oberwiehl war man aber letztendlich chancenlos und ging als Gruppenletzter in das Achtelfinale am frühen Sonntagmorgen. 

Dort trafen die SV´ler um 08:30 Uhr, noch etwas müde von der vergangenen Nacht, auf die spielstarken Red Rag Tachos. Hier zeigten die Jungs gegen einen überragenden Gegner aber eine tolle Leistung und konnten die Niederlage mit einem 5:16 in einem erträglichen Rahmen halten. Da das A-Jugend Turnier mit durchweg guten Gegnern besetzt war, spielte das Ergebnis letztendlich auch nur eine zweitrangige Rolle. Der Großteil der Mannschaft hätte auch noch im B-Jugend Turnier teilnehmen können, sodass man sowohl im körperlichen als auch im spielerischen Bereich einfach noch deutlich unterlegen war.

Den restlichen Sonntag verbrachte man in der Halle bei den entscheidenden und sehr hochklassigen Finalspielen sowie am Badesee in Kaarst. Nach einer sehr kurzen Nacht ging es am Montagmorgen an das Aufräumen der Klassenzimmer sowie anschließend auf die Heimfahrt nach Heilbronn. Ein großer Dank geht an die wie immer großartige Organisation des Veranstalters!   

(Jonas Pfauser)

 

Für den SV Heilbronn waren als Spieler und Betreuer in Neuss dabei:

Felix Brodmann, Noah Zisch, Lars Haiber, Tim Thulke, Len Bauer, Jannick Ohr, Luke Issig, Hannes Löw, Niklas Binder, Lukas Lorch, Paul Schirmer, Phillip Brodmann, Leo Wacker, Sebastian Rimner, Michael Schöllmann, Lukas Zehnder, Valentin Russ, Raham Naderi.

Zurück