News

Frauen 1 gewinnen gegen Schmiden mit 23:19

von (Kommentare: 0)

Am Sonntag gastierten die Frauen des TSV Schmiden in der Leintalhalle in Frankenbach. Die Pumas hatten nur 2 Pluspunkte mehr auf dem Konto als die Frauen des SV Heilbronn.
Vor dem Spiel war daher jedem klar, dass eine weitere Niederlage des SV weitreichende Folgen haben konnte, zumal die anderen Mannschaften der Landesliga erst am späten Nachmittag in das Geschehen eingreifen sollten. Das Spiel begann von beiden Teams nervös, denn man wusste was auf dem Spiel stand. Erst in der 5. Spielminute konnten die Damen des SV Heilbronn mit 2:1 in Führung gehen.

Männer 2 verlieren gegen Horkheim mit 22:26

von (Kommentare: 0)

Als klarer Außenseiter in die Partie gegangen, kämpfte die 2. Mannschaft des SV 60 Minuten lang leidenschaftlich, um einen Überraschungssieg gegen den Aufstiegskandidaten aus Horkheim schließlich doch knapp zu verpassen. Angeführt von einer sehr guten Abwehrleistung und einem stark haltendem Ralf Hausmann im Tor konnte das Spiel durchweg spannend gehalten werden. In den ersten Minuten konnte der SV sofort zeigen, dass sie die Punkte heute nicht herschenken wird. 

Frauen 2 verlieren in Bad Wimpfen mit 19:16

von (Kommentare: 0)

Am Samstag war die zweite Frauenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach zu Gast beim HC Staufer Bad Wimpfen. Nach dem letzten gewonnenen Spiel wollte man unbedingt zwei Punkte gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer holen.

In den Anfangsminuten der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften deutlich absetzen. Obwohl die Heimmannschaft nicht überlegen war, verpasste man etliche Chancen in Führung zu gehen.

Frauen 1 verlieren in Waiblingen mit 24:22

von (Kommentare: 0)

Am Sonntag reiste man nach Waiblingen in die Rundsporthalle und wollte dort eigentlich 2 Punkte mitnehmen, da Waiblingen bisher ebenfalls „nur“ 4 Pluspunkte auf dem Konto hatte. Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Durch eine recht gute Abwehrleistung und eine sehr gute Torhüterin Karoline Henrich hielt der SV Heilbronn gut mit und 2 Minuten vor der Halbzeit stand es 10:10 Unentschieden.