News

Spieltag der männlichen D-Jugend

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Ohne Torwart musste die männliche D Jugend zum 3. Spieltag nach Mosbach fahren. Gleich im ersten Spiel gegen den Nachwuchs den TSV Nordheim mussten die Nachwuchshandballer von Trainer Thomas Laturnus und Dominik Fundus zeigen was sie können.

Da der etatmäßige Torwart verhindert war, musste Feldspieler Noah Zisch das Tor hüten. Der SV Heilbronn Nachwuchs begann konzentriert und spielten durch schönes Zusammenspiel die Deckung des TSV Nordheim immer wieder aus.Schnelles Spiel und sicher heraus gespielte Torchancen brachten den SV Heilbronn schnell in Führung. So ging man mit einer 5: 3 Führung in die Halbzeit.

Frauen 1 gewinnen in Neckarsulm mit 25:26

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Abstiegskampf oder Derby? Diese Frage stellten sich die Spielerinnen und die anwesenden Zuschauer in der Ballei in Neckarsulm, wo die Frauen des SV Heilbronn am Leinbach am Samstag antreten mussten. In einem von Anfang an hart umkämften Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts und lieferten sich von Beginn an einen tollen Kampf. Die Gastgeberinnen erwischten den besseren Start und konnten über 1:0 mit 3:1 in Führung gehen. In der 7. Spielminute konnten die Gäste vom Leintal zum 3:3 ausgleichen. Bis zum 6:6 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen.

Männer 1 verlieren in Neckarsulm mit 29:26

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Eine 29:26 Derby-Niederlage musste die Mannschaft des SV Heilbronns am Samstagabend in Neckarsulm hinnehmen. Zu Beginn starteten die SV’ler gut ins Spiel und konnten gleich in Führung gehen. Bis zur 16. Minute konnte der Vorsprung sogar auf vier Tore ausgebaut werden. Jedoch nutze die Mannschaft ihre freien Chancen nicht und konnte sich nicht deutlicher absetzen. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung gehalten und es ging mit 13:16 in die Pause.

Männer 3 verlieren gegen Bad Rappenau deutlich mit 25:34

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Die Partie verlief in den ersten Minuten recht ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich mehr als drei Tore absetzen. Doch ab dem 6:7 in der 9. Minute ging die Misere bei der Heimmannschaft los. Durch eine miserable Deckung, vor allem bei Würfen aus dem Rückraum konnten die Gäste mit einem 5-Tore Lauf auf 6:12 davon ziehen. Auch eine zwischenzeitliche Auszeit des SV Heilbronn half da nichts. So schossen die Gäste ein ums andere Tor, während die Heimmannschaft die Abwehr nicht in den Griff bekam und noch dazu etliche 100%ige Chancen vergab.