Berichte unserer Jugend

Weibliche A-Jugend verliert das zweite Spiel der HVW-Quali gegen Flein-Horkheim

von V. Lardani 0 Kommentare

Nach dem Sieg im ersten Spiel der HVW-Quali gegen die SG Schozach-Bottwartal stand wenige Tage später gleich das zweite Spiel zuhause gegen JHFH Flein-Horkheim an. Schon im Vorfeld waren beide Mannschaften sicher für die nächste Runde qualifiziert. Auf Seiten des SV wusste man um die Stärke der Gäste, die schon in der vergangenen A-Jugend Runde in der Württembergliga zu den Topmannschaften zählten.

Weiterlesen …

Weibliche B-Jugend gewinnt auch das Rückspiel der ersten HVW-Qualirunde

von V. Lardani 0 Kommentare

Nach dem deutlichen Sieg im Hinspiel gegen die SG Heuchelberg stand eine Woche später gleich das Rückspiel in Nordheim an. Dank des 20 Tore Vorsprungs im Hinspiel konnte man entspannt in diese Partie gehen und sich auch erlauben, auf zwei wichtige Spielerinnen zu verzichten. Leider hatte man nur eine Auswechselspielerin und bei einer Spielzeit von 60 Minuten war klar, dass es vor allem darum ging, sich die Kräfte gut einzuteilen.

In den Anfangsminuten konnten die Mädels eine gute Abwehr stellen und sich gleich mit drei schönen Treffern in Führung schießen. Danach stockte es aber gerade im Angriffsspiel sehr, besonders die Chancenverwertung war über die ganze Partie hinweg sehr dürftig, sodass viele komplett freie Würfe leider nicht den Weg ins Tor fanden. Dennoch zeigten die Mädels eine gute Leistung, vor allem kämpferisch überzeugten die Heilbronnerinnen zu jeder Zeit.

Weiterlesen …

Weibliche A-Jugend gewinnt HVW–Quali-Spiel bei der SG Schozach-Bottwartal

von V. Lardani 0 Kommentare

Am Freitagabend stand für die weibliche A-Jugend das erste Qualifikationsspiel für die HVW-Ligen an. Dabei ging es in Untergruppenbach gegen die gastgebende SG Schozach-Bottwartal. Die Ausgangslage war klar, mit einem Sieg konnte man sich schon den Einzug in die nächste Qualirunde sichern.

Die ersten Minuten des Spiels kamen die SV´lerinnen aber leider noch nicht wirklich ins Spiel und produzierten viele einfache Abspiel- und Fangfehler. Ein hohes Lauf- und Passtempo, eigentlich die Stärke der Heilbronnerinnen, war in der Anfangsphase kaum vorhanden. Folgerichtig stand nach 12 gespielten Minuten ein 6:6 an der Anzeigetafel.

Weiterlesen …