Männer 1 gewinnen den Bezirkspokal 2013/2014

von V. Lardani 0 Kommentare

Die erste Männermannschaft schafft es mit zwei deutlichen Siegen im Halbfinale und Finale den Bezirkspokal 2013/2014 zu gewinnen.

Am Samstag traf man auf den Bezirksligameister und Landesligaaufsteiger aus Schwäbisch Hall. Leider hatte der Gegner mit starken Personalproblemen zu kämpfen und konnte deswegen mit nur 6 Feldspieler anreisen. Die HSG setzte sich schnell auf 7:3 ab und nutze den Vorteil eine nahezu vollbesetze Bank zu haben durch schnelles Spiel nach vorne. Allerdings schlichen sich das ganze Spiel über, vor allem in der Abwehr, Unkonzentriertheiten ein, die den Abstand bis zur Halbzeit nicht viel weiter anstiegen ließen.

In der zweiten Halbzeit gab die HSG weiter Vollgas nach vorne und entschied damit spätestens beim 31:19 in der 45. Minute das Spiel für sich. Die restlichen 15 Minuten plätscherten vor sich hin und so gewann man das Halbfinale mit einem deutlichen 40:29 Sieg. Das Ticket für das Finale war damit gebucht.

Am Sonntag traf man im Finale auf den Bezirksligisten TV Flein 2, der im Halbfinale die Hausherren aus Richen deutlich bezwingen konnte.

Man merkte den Jungs der HSG an, dass sie im dritten Finaleinzug in den vergangenen 4 Jahren nun endlich den Pott holen wollten. Man nahm sich wieder vor die erste und zweite Welle voll auszureizen, um Möglichst schnell einen beruhigenden Vorsprung zu erreichen. Der Plan ging auf. Aus einer gut stehenden Abwehr rollte ein Konter nach dem anderen auf das Tor von Flein zu. Letztendlich verabschiedeten sich die beiden Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 19:12 in die Kabinen.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit verpennte die HSG komplett und brachte damit den Gegner wieder zurück ins Spiel. Beim Stande von 22:21 in der 40. Minute war der Spielausgang wieder völlig offen. Glücklicherweise schaffte es das Landesligateam der HSG den Schalter umzulegen und innerhalb von weiteren 10 Minuten wurde der Vorsprung wieder auf spielentscheidende 8 Tore ausgebaut.  Damit gewann man das Finale des Bezirkspokals deutlich mit 37:29.

Die Mannschaft möchte sich bei allen Fans und Gönnern für die Unterstützung bedanken und verabschiedet sich nun in die wohlverdiente Pause.

Zurück