Männer 1 verlieren in Weinstadt mit 24:14

von V. Lardani 0 Kommentare

Mit lediglich 7 Feldspielern musste die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach auswärts gegen die SG Weinstadt Handball auflaufen. Auch wenn man mit der stark dezimierten Mannschaft nicht gerade als der Favorit in dieses Spiel ging, waren die wenigen Spieler hochmotiviert sich von ihrer besten Seite zu zeigen.

Die Abwehr des SV Heilbronn kam super in die Partie. Jeder Spieler kämpfte für seinen Nebenmann und so konnte man die Weinstädter oft zur Verzweiflung bringen. Im Angriff hatte man oftmals weniger Glück und viele Würfe wurden danebengesetzt. Trotz der schwachen Wurfquote schaffte man es die ganze erste Halbzeit über die starke Abwehr an den Gastgebern dran zu bleiben. Lediglich mit einem Tor Rückstand ging man in die Kabine was im Angesicht der kaum vorhandenen Auswechselmöglichkeiten bemerkenswert war. Der Halbzeitstand betrug 9:8.

Doch die zweite Halbzeit startete alles andere als optimal für die Gäste aus Heilbronn. Innerhalb von 7 Minuten schafften die Weinstädter ihren Vorsprung auf 6 Tore auszubauen. Der SV schaffte es zwar wieder sich in der Abwehr zu fangen, jedoch konnte man in der zweiten Halbzeit lediglich 6 Tore erzielen was viel zu wenig ist um am Schluss als Sieger vom Platz zu gehen. Für die Mannschaft war es sehr schade dieses Spiel am Schluss mit einem Spielstand von 24:14 zu verlieren, da sie bis zum Ende stark gekämpft haben, jedoch die Kondition mit so wenigen Spielern in der zweiten Halbzeit ausging. Mit einer kompletten Mannschaft wäre an diesem Wochenende viel mehr möglich gewesen.

Simmen zum Spiel:
Trainer:​ „Trotz reduzierter Mannschaft starke Leistung. Die fehlenden Spieler werden in den kommenden Wochen wieder zurückkommen und so kann in den letzten 5. Spielen nochmal alles gegeben werden um die Liga auf einem vernünftigen Tabellenplatz zu halten.“

Spieler:​ „Super Abwehrleistung in der ersten Halbzeit. Die kurze Schwächephase in der zweiten Halbzeit hat uns das Genick gebrochen.“

Fans:​ „Sehr starke erste Halbzeit. Zu viele Würfe in der zweiten Hälfte vergeben um dran zu bleiben."

(Dominik Haberkern)


Für den SV Heilbronn spielten:
Ralf Hausmann (Tor), Patrick Schropp (Tor), Kenan Filp (2), Cedric Bollmann (1), Jonathan Feldmann, Philipp Lang (1), Julian Krötzsch (5/2), Sven Graf (4), Serkan Vurmaz (1).

Für die SG Weinstadt Handball:
Manuel Künkele (1), Marc Klöpfer (7), Sascha Wilhelm (6/3), Dustin Louis (1), Marc Rühle (2), Sebastian Striebich, Timo Lederer (5), Tristan Schwegler, Luca Baireuther, Sören Köhn (1), Fabian Tschirley (1), Nermin Zoletic.

Zurück