Männer 1 verlieren in Schorndorf knapp mit 31:29

von V. Lardani 0 Kommentare

Zum letzten Spiel in dieser Saison musste die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach auswärts gegen die SG Schorndorf 1846 antreten. Hierzu wurde von Matthias Künzel ein Bus organisiert, mit dem die Mannschaft und ihre Fans zusammen zum Spiel anreisen konnten.

Die SVler kamen nicht sofort im Spiel an, was die Gastgeber gnadenlos nutzten und schnell einen Vorsprung von 4 Toren herausspielen konnten. Doch die Heilbronner schafften ihre Linie zu finden und konnten so den Lauf der Schorndorfer stoppen. Eine besser stehende Abwehr machte es den Gastgebern zwar schwerer Tore zu erzielen, jedoch schaffte man in der ersten Halbzeit nicht den Vorsprung aufzuholen und so musste man mit einem Spielstand von 16:10 in die Pause gehen.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit war das Spiel wie zuvor recht ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten schöne Tore erzielen doch weder der Vorsprung konnte ausgebaut noch der Rückstand verringert werden. Doch in den letzten 15 Minuten zeigten die SVler endlich wieder ihren Willen ach bei einem größeren Rückstand nicht aufzugeben. Tor für Tor kamen die Heilbronner den Schorndorfern nahe und gestaltete so das Spiel nochmal spannend. Leider wurde der tolle Schlussspurt nicht belohnt und die Mannschaft verliert wieder trotz einer engagierten Leistung. Der Endstand betrug 31:29. Die Mannschaft möchte sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung über die ganze Saison bedanken.

Ein Dank geht auch an Matthias Künzel, der mit der Busaktion an diesem Wochenende allen Mitgereisten eine Menge Spaß beschert hat.

(Dominik Haberkern)

Für den SV Heilbronn spielten:
Patrick Schropp (Tor), Jonas Pfauser (3), Kenan Filp (1), Cedric Bollmann (1), Jonathan Feldmann, Philipp Lang (8), Dennis Schulz, Julian Krötzsch (6/4), Yannick Volz, Sven Graf (1), Marco Künzel (5), Serkan Vurmaz (4), Stefan Kanziora.

Für die SG Schorndorf 1846 spielten:
Robert Steiner (4/4), Maurice Luks (1), Simon Kubica (2), Felix Kästle (4), Sascha Pflug (1), Philip Oehm (3), Benjamin Hönnl, Simon Mack, Armin Beller (6), Heiko Busse, Alexander Gora (6), Carlo Mangone, Dennis Hämmer (2), Stefan Niederer (5), Janik Dannenmann.

Zurück