Weibliche C-Jugend mit guter Leistung bei der Quali

von V. Lardani 0 Kommentare

Am Samstag präsentierte sich die weibliche C-Jugend zur Quali in der Römerhalle. Hier sind ebenfalls schon alle vier gemeldeten Mannschaften eine Runde weiter, allerdings ging es darum, sich einzuspielen und gute Ausgangslage für die nächste Runde zu erreichen.

Mit großer Spannung ging es in das erste Spiel gegen die TSG Heilbronn. Anfangs zeigten sich kleine Vorteile beim Gegner, die immer wieder über ihre guten Außenspieler zum Erfolg kamen. Mit zunehmender Spielzeit gelang es den SV´lerinnen aber, die Führung zu übernehmen. Dabei zeigten die Mädels vor allem im Angriff eine tolle Leistung durch viele erfolgreiche Eins gegen Eins Situationen. Schlussendlich konnte das Spiel deutlich mit 17:12 gewonnen werden.

Im zweiten Spiel gegen die HSG Kochertürn/Stein taten sich die Mädels etwas schwerer, vor allem aufgrund der defensiven Spielweise des Gegners. Dennoch erkämpfte man sich nach wenigen Minuten die erste Führung und gab diese bis zum Spielende nicht mehr ab. Verdient gewannen die Heilbronnerinnen auch diese Partie mit 16:12.

Damit kam es im abschließenden Spiel gegen die JSG Neckar/Kocher zum Duell der noch zwei ungeschlagenen Mannschaften. Aufgrund der hohen individuellen Qualität des Gegners und der vorherigen Ergebnisse ging es für die Heilbronnerinnen nur darum, sich möglichst teuer zu verkaufen. Und dies gelang den Mädels auch eindrucksvoll. Es entwickelte sich ein sehr enges und spannendes Spiel, das nach 25 Minuten mit einem Unentschieden endete. Da man nun punktgleich war, musste die Entscheidung um den ersten Platz im Siebenmeterschießen fallen. Dort hatte die JSG Neckar/Kocher leider das bessere Händchen und gewannen mit dem letzten Siebenmeter. Für die SV´lerinnen war der Spieltag aber dennoch ein großer Erfolg mit so nicht zu erwartenden positiven Ergebnissen!

(Jonas Pfauser)

Für den SV spielten:
La Promesse Wenayeta, Helen Wolf (beide Tor), Natalie Götzinger, Kira Rudolf, Charlotte Hohenstein, Mareike Giese, Julia Heller, Elisabeth Bertsch, Saskia-Zoe Schäffner, Fenja Henkel, Kim Neutz.

Zurück